Aktuelles


Äthiopien ist ein Reise-Land der Wunder und der Bezauberung, ein Land mit einer der reichsten Historien des afrikanischen Kontinents, ein Land der Kontraste und Überraschungen.


– Anzeige –



Bild vergrößern

Das Länderportal äthiopien.de bietet Reisenden alle aktuellen Informationen über die Highlights, Sehenswürdigkeiten, Naturattraktionen, Unterkünfte und Aktivitäten des Landes. Zahlreiche Fotos und Bildgalerien erwecken Neugierde und zeigen Äthiopien von seiner faszinierenden Seite.

Lassen Sie sich beim Besuch der Website für Ihren nächsten Urlaub inspirieren. Die von unseren Tourismuspartnern sorgfältig aufbereiteten Reiseangebote verhelfen Ihnen bei der Verwirklichung eines unvergesslichen Aufenthalts im „Land der tausend Lächeln“.



DIAMIR Erlebnisreisen ist der Marktführer im deutschsprachigen Raum für Äthiopien-Reisen!

Seit 16 Jahren ist DIAMIR Erlebnisreisen mit erfahrenen Partnern, eigenen deutschen Reiseleitern und jährlich mehreren hundert
Gästen in Äthiopien vor Ort.

Unsere Reisen sind dabei so individuell wie unsere Kunden selbst: Begegnungen mit Einheimischen, aktive Trekkingtouren, kurzweilige Wanderungen, immense Kulturvielfalt, abwechslungsreiche Tourenverläufe – wir bieten ein „keine Wünsche offen lassendes Portfolio“ an Kleingruppenreisen für 4 bis 12 Personen.

Ein durchdachtes Bausteinprogramm und Verlängerungen von Kultur bis Baden an der ostafrikanischen Küste lassen jede Reise zu einem ganz individuellen Erlebnis werden.

Bis bald in Äthiopien!
Ihr Team von DIAMIR Erlebnisreisen


Fasika - Osterfest der äthiopischen Christenheit

In diesem Jahr wird das äthiopische Osterfest zeitgleich mit dem unseren gefeiert. Dies ist keinesfalls selbstverständlich, denn in den meisten Jahren weicht es basierend auf dem Julianischen Kalender von unseren Feiertagen ab.

Das Christentum wurde in Äthiopien erstmals im vierten Jahrhundert zur Staatsreligion erklärt, etwa sechzig Prozent der Äthiopier folgen auch heute noch dem christlichen Glauben und bereiten sich während einer 55 tägigen Fastenzeit Lent auf das bedeutendste Fest des Jahres vor. In diesen zwei Monaten werden tierische Produkte gemieden und bis zum frühen Nachmittag gänzlich auf Mahlzeiten verzichtet.

Dies dient der Stärkung der spirituellen Kraft der Gläubigen und dem Gedenken an das Leiden des fastenden Jesu in der Wüste. Eine Woche vor dem eigentlichen Ostersonntag, am 09.04.17 findet vielerorts in Äthiopien das Hosanna Fest statt, der sogenannte Palmsonntag. Symbolisch verzieren auf prächtigen Prozessionen Palmenwedel Wege und Kleider der Gläubigen und erinnern an den Einzug Jesu Christi nach Jerusalem.

Streng Gläubige verzichten vom 14.04.17, dem Good Friday (Sek´elet) an gänzlich auf Nahrung. Der Ostersonntag (16.04.17) markiert das Ende der Fastenzeit. Nach den stundenlangen, kerzenbeleuchteten Ostergottesdiensten in den Kirchen kehrt jeder nach Hause zurück, um das Fasten zu brechen und damit die Auferstehung Jesu zu feiern. Zu Mitternacht wird traditionell ein Huhn und am nächsten Morgen ein Lamm vom Familienoberhaupt geschlachtet. Die Familienmitglieder kommen zusammen, um gemeinsam das Osterfestessen zu genießen und diesen wichtigen Tag des Jahres zu zelebrieren.



Beendigung der Restaurierung des Yeha Tempels - bedeutendster vorchristlicher Sakralbau Ostafrikas

Yeha/ Äthiopien

Schon von weitem sieht man die mächtigen Mauern des Yeha Tempels, der dem höchsten sabäischen Mondgottes Almaqah gewidmet wurde und als besterhaltener Tempel sabäischer Kultur auf dem afrikanischen Kontinent gilt.

Der Tempel wurde im siebten Jahrhundert vor Christus von Einwanderern aus Sheba, dem heutigen Yemen, im Stil der südarabischen Tempelarchitektur errichtet. Bereits im Altertum durch einen Brand geschädigt, befanden sich die Überreste seitdem in einem instabilen Zustand.

Um das bedeutende Denkmal für die Nachwelt zu bewahren, wurden in einem aufwendigen, zwölfjährigen Projekt in deutsch-äthiopischer Kooperation die Überreste restauriert und stabilisiert.

Im März 2017 wurden die Arbeiten erfolgreich abgeschlossen, der Komplex ist nun wieder in vollem Umfang für Besucher zugänglich.

Quelle: dainst.org



Spannende Begegnung mit einem Exemplar des seltenen Abessinischen Löwen

Nachdem vor einigen Monaten eine Löwen-Population im Westen des Landes, in der Grenzregion zum Sudan, entdeckt wurde, gelangen nun dem National Geographic Forscher Çağan Şekercioğlu weitere spektakuläre Aufnahmen. Diesmal nicht in Westäthiopien, sondern im Osten im Herzen des Bale-Nationalparks.

Auch wenn der stark dezimierte Löwenbestand in Äthiopien in keinster Weise mit den Populationen in Kenia, Tansania oder Uganda vergleichbar ist, sind solche Begegnungen doch Hoffnungsschimmer, dass sich die Löwenbestände der endemischen Unterart des Abessinischen Löwen erholen. Hier finden Sie das Video und den Artikel.


Löwenpopulation in Äthiopien entdeckt

Nachdem vor vier Jahren im Rahmen eines NABU-Projektes, in der Kaffa-Region, in Südäthiopien die Dokumentation von Löwen einer kleinen Sensation glich, wurde Anfang des Jahres erneut eine Löwenpopulation, diesmal im Westen des Landes, aufgespürt. Diese sensationelle Entdeckung machten Wissenschaftler der Universität Oxford im Grenzgebiet zum Sudan. Bleibt zu hoffen, dass der Schutz der Raubkatzen in Äthiopien weiter forciert wird. Hier finden Sie den Artikel.


Löwen in den Bergnebelwäldern von Kafa dokumentiert

Im Auftrag des NABU ist es dem Fotojournalisten Bruno D’Amicis erstmalig gelungen Löwen im UNESCO-Biosphärenreservat Kafa im Südwesten Äthiopiens zu fotografieren. Das für seine Bergnebelwälder bekannte Gebiet gilt als Ursprungsort des Arabica-Kaffees. Der NABU setzt sich seit 2006 für den Erhalt dieser ursprünglichen Wildkaffeewälder ein und hat nun als weitere Initiative einen Fonds zum Schutz der in Kafa lebenden Löwen eingerichtet.

Weitere Informationen finden Sie unter: Come to Kafa Biosphere Reserve


Prominente Unterstützung

Bild vergrößern

Das neue Ländermagazin äthiopien.de bekommt prominente Unterstützung von der äthiopischen Kultus- und Tourismusministerin Tadelech Delecha sowie Esayas Woldemariam Hailu (Ethiopian Airlines). Sie drücken dem neuen Portal ganz fest die Daumen und wünschen eine vielversprechende Zukunft. Lange Zeit litt der Tourismus unter der einseitigen Berichterstattung, in der für die Vielfalt und Schönheit Äthiopiens so gut wie kein Platz geblieben ist. Inzwischen hat sich die „Wiege der Menschheit“ jedoch völlig zu Recht zu einem beliebten Reiseziel entwickelt.


Der European Council on Tourism and Trade hat aus 31 Ländern Äthiopien als „Bestes Reiseziel der Welt für 2015“ gewählt.

Äthiopiens Geschichte reicht bis ins 9. Jahrhundert vor Christus zurück. Bei einer Reise durch das Land sind die Fundamente der menschlichen Entstehungsgeschichte zu erleben. Äthiopien beherbergt Welterbstätten der UNESCO. Die beiden berühmtesten Schauplätze sind: Die Ruinen der Königsstadt Askum, deren uralte Obelisken und die in Stein gehauenen Kirchen von Lalibela, auf 2.600 Meter Höhe. Äthiopien ist klimatisch perfekt für Rundreisen geeignet: Da Äthiopien eines der am höchsten gelegenen Länder Afrikas ist, liegen die Temperaturen in vielen Regionen wesentlich niedriger als in den Nachbarländern. Auch die Luftfeuchte ist nicht so hoch.


Anzeige:




Urlaubsschutz24: Reiseversicherung, Reiserücktrittsversicherung plus Urlaubsgarantie – Kompetenter Reiseversicherung Spezialist

Weltweit sicher unterwegs mit dem Versicherungsschutz der Hanse Merkur!


Visadienst Bonn – Kompetenter Visa Spezialist

Jetzt Visa für Äthiopien online bestellen beim Visa-Dienst Bonn!